Wer feste arbeitet …

… darf auch feste feiern!
8Helferessen 023
Frei nach diesem Prinzip, feierten wir am vergangenen Samstag unser Helferfest. Mit 3 Turnieren, einem Großspieltag, der LM Jugend und vielen kleineren Events, gab es für die Mitglieder in diesem Jahr wieder einiges zu organisieren. Ohne die vielen freiwilligen Helfer wäre dies nicht möglich.
8Helferessen 008
Um sich bei seinen fleißigen Mitgliedern zu revanchieren, hat man sich dieses Jahr was besonderes einfallen lassen. Von Ettenheim über Lahr ging es nach Prinzbach zum Ferien- und Bauernhof Schüle.
8Helferessen 031
Nachdem sich alle mit einer erfrischenden Dusche oder einem kalten Getränk versorgt hatten, nutzten die Mitglieder die Zeit bis zum Essen mit Minigolf, Fußball oder zum Quatschen.
8Helferessen 014
Als die leckeren Vesperplatten mit hauseigenen Spezialitäten aufgetischt wurden, staunten wir nicht schlecht. Und da der Verein den größten Teil der Kosten übernahm, schmeckte es gleich nochmals so gut.
Kurz nach 22 Uhr, nachdem sich viele noch mit den hausgemachten Spezialitäten vom Bauernhof versorgt hatten, brachen wir wieder Richtung Heimat auf. Die meisten jedoch nicht Richtung Betten, sondern direkt auf unseren Bouleplatz, wo sie in dieser schönen lauen Sommernacht spontan ein Nocturne ausrichteten. Wer diese gewonnen hat, ist mir leider noch nicht bekannt :-)

BC Ettenheim zieht ins Viertelfinale ein

Mit einem äußerst knappen 16:15-Erfolg beim BPV-Freiburg, konnte der BCE erneut ins Viertelfinale des BBPV-Pokals einziehen. Dabei standen die Vorzeichen durch die Ausfälle von Romy Rosanke, Marius Paul, Klaus Sievers und Michael Dippel gar nicht mal so gut. Dennoch reiste der BC Ettenheim mit einer schlagkräftigen Truppe und wieder einmal sehr großem Fanbeistand zum Derby zweier südbadischer Traditionsclubs an. Bei perfektem Boulewetter konnte kurz nach 17 Uhr mit den Têtes begonnen werden. Mit 4 von 6 Siegen konnte hier die Basis für den Sieg gelegt werden. Ron und Klemens konnten Ihre Begegnungen souverän gewinnen, während Alex gegen den stark aufspielenden Didier das Nachsehen hatte. Das Frauen-Tête geriet schnell ins Hintertreffen, wurde aber nach der Einwechslung von Anja nochmals richtig spannend, ehe es mit 10:13 verloren ging. Die größte Spannung steckte in der Partie Philippe gegen Ernesto, die mit großem Kampfgeist und etwas Glück 13:12 gewonnen wurde, während Teamleiter Dominik nach einem katastrophalen Start (1:6 und 4:9) immer besser ins Spiel fand und dieses mit 13:9 ebenfalls noch für sich entscheiden konnte. In dieser Partie stand die Auswechslung beim Stand von 4:9 kurz bevor. Julia sollte die Kohlen aus dem Feuer holen, falls der Gegner nochmals punkten sollte.

Somit musste mindestens ein Doublette gewonnen werden um vor der abschließenden Triplette-Runde im Vorteil zu bleiben. Doch dieses Vorhabe geriet deutlich in Gefahr, da das sonst so starke Team Alex und Ron unter Ihren Möglichkeiten blieb und das Mixte trotz zwischenzeitlicher 6:0 und 10:4 Führung durch ein Carreaux für 3 mit der letzten Kugel mit 12:13 verloren ging. Doch Philippe und Klemens behielten Ihre Nerven und Letzterer konnte mit zwei Carreaux die Partie beim Stand von 9:10 für uns entscheiden.

Die abschließenden Triplettes boten entgegen der beiden vorangegangenen Runden deutlich weniger Spannung. Während der BPV das Mixte recht deutlich für sich entscheiden konnte, wurde die zweite Partie und somit das Match mit 13:7 gewonnen. Ein tolles Geschenk für unser Geburtstagskind Klaus Sievers, das anschließend bei einem gemeinsamen Essen gefeiert wurde.

ERGEBNISSE BPV Freiburg : BC Ettenheim

TaT
Franz Kirschner – Klemens Wieber 7:13
Didier Kaufmann – Alex Reinert 13:6
Peter Bischler – Ron Reinert 7:13
Martin Burger – Dominik Eschbach 9:13
Ernesto del Ciotto – Philippe Brillault 12:13
Sandra Brillault (Einw. Anja Reinert) – Cathy Noll 10:13

Doublettes
Philipp Wienker / David Wuchterl – Ron Reinert / Alex Reinert 13:6
Martin Burger / Franz Kirschner – Philippe Brillault / Klemens Wieber 9:13
Didier Kaufmann / Cathy Noll – Anja Reinert (Einw. Sandra Brillault) / Dominik Eschbach 13:12

Triplettes
David Wuchterl / Peter Bischler / Ernesto del Ciotto – Ron Reinert / Philippe Brillault / Dominik Eschbach 7:13
Cathy Noll / Didier Kaufmann / Franz Kirschner – Sandra Brillault / Klemens Wieber / Alex Reinert 13:4

Landesmeisterschaften Jugend in Ettenheim

Mit 45 Kindern und Jugendlichen fanden am vergangenen Samstag die offenen baden-württembergischen Jugend-Landesmeisterschaften Triplette auf unserem Boulegelände statt.

8_LM_Getränke

 

Bei idealem sommerlichem Boulewetter sorgten viele helfende Hände für das leibliche Wohl von Zuschauern, Eltern und Betreuern, während Jugendreferent Winne Hess, assistiert von Sue Beathalter, für einen reibungslosen Ablauf des Wettbewerbs sorgte. Dabei mussten die Kinder und Jugendlichen in allen drei Alterskategorien Jeder-gegen-Jeden ihre Landesmeister 2016 ermitteln.

8_LM_Schiri

Den zahlreichen Ettenheimer Zuschauern und mitgereisten Eltern wurden dabei tolle Leistungen und spannende Spiele geboten, immer aufmerksam beobachtet von der dankenswerter Weise kurzfristig eingesprungenen Schiedsrichterin Cornelia Rombach aus Ettenheim, die auch oft zu schwierigen Messungen hinzu gerufen werden musste.

8_LM_Kinder

Während bei den vier Juniors-Teams schon um drei Uhr die neuen Landesmeister feststanden, mussten bei den Cadets und Minimes noch zwei weitere Runden gespielt werden, ehe gegen 18 Uhr auch hier die Triplette-Meister 2016 gefunden waren. Erfreulich aus Ettenheimer Sicht, die beiden Vizemeistertitel durch Michael Dippel (Juniors) und Roman Reinert (Minimes).

8_LM_Helfer

Vor der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Alex Reinert vom BC Ettenheim noch bei all seinen Helfern, den Teilnehmern, Zuschauern und beim Verband für eine schöne, problemlose Veranstaltung – ein Lob, das Jugendreferent Winne Hess gerne an den Ausrichter zurück gab.

Alle Jugendlichen erhielten dann zu ihren Urkunden noch ein Schweinchen, wobei die besondere Leistung der beiden Minimes David Lindenlaub und Jörn Vinnay mit einem Extra-Schweinchen belohnt wurde, weil sie wegen des kurzfristigen Ausfalls ihres Mitspielers alle Spiele mit vier Kugeln bestreiten mussten.

Die drei Top-Teams in jeder Alterskategorie nahmen danach unter viel Beifall noch die begehrten Glaspokale in Empfang, ehe Winne Hess mit der Verabschiedung aller Teilnehmer die Veranstaltung beendete.

Hier die neuen Landesmeister 2016 und Platzierungen:

 

Juniors:
1. Laurent Vigneau (Friedrichshafen), Maximilian Schäfer (BF Malsch), Simeon Schmidt (Boule 13 Waldkirch)

8_LM_Vize_J

2. David Rosa (Boule 13 Waldkirch), Sabrina Royer (BF Malsch), Michael Dippel (BC Ettenheim)
3. Tristan Frenz (BPV Freiburg), Marius Heier (BF Malsch), Lars Fink (BF Malsch)
4. Joshua Scheib (Edingen-Neckarhausen), Florian Fries (MA Käfertal), Marvin Petzold (MA Käfertal)

Cadets:
1. Dario Trovato (Edingen-Neckarhausen), Julian Layer (Edingen-Neckarhausen), Björn Schwortschik (Edingen-Neckarhausen)
2. Levi Pfeffinger (BC Stuttgart), Stelios Gregoriadis (MA Käfertal), Louis Schäfer (BF Malsch)
3. Johanna Schramm (Boule 13 Waldkirch), Laura Caliebe (BC Rastatt), Isabel Hiltl (MA Käfertal)
4. Sarah Royer (BF Malsch), Moritz Bossert (BC Rastatt), Tobias Greuling (MA Käfertal)
5. Sarah Caliebe (BC Rastatt), Mathilde Förg (MA Käfertal), Helena Reinert (BC Ettenheim)

Minimes:
1. Luca Wittmann (Edingen-Neckarhausen), Jonathan Martinez-Rehn (Edingen-Neckarhausen), Luca Tzikas (Edingen-Neckarhausen)

8_LM_Vize_M

2. Roman Reinert (BC Ettenheim), Mercedes Lehner (BC Stahlbad Weinheim), Leah Koch (MA Käfertal)
3. Leon Kühlwein (MA Käfertal), Cedric Zimmermann (Boule 13 Waldkirch), Hannes Griessler (Boule 13 Waldkirch)
4. Leif Nippraschk (BC Rastatt), Adrian Layer (Edingen-Neckarhausen), Maxime Walz (BC Rastatt)
5. Jörn Vinnay (Badenia Feudenheim), David Lindenlaub (Backnang)
6. Tabea Teske (Boule 13 Waldkirch), Liliana Deckert (Boule 13 Waldkirch), Annika Vinnay (Badenia Feudenheim)